WAS ZU TUN IST

1/5
Meer: Strand, Surfen, Tauchen!

             Levanto is ein nettes Städtchen, das

            wohl mit die höchsten Wellen in Italien hat. Seine weite Bucht ist an der Südseite teilweise geschützt. Eine kräftige südwestliche Dünung läßt die Wogen hochgehen, bis zu 3 oder 4 Metern, insbesondere in der Mitte der Bucht wo große left tubes und nette right tubes die Anfahrt von der Küstenlandschaft Versilia her wert sind. Selten überfüllt, sauberes Wasser.

 

             Die Cinque Terre Küste fällt steil ins Meer ab mit fast senkrechten Kliffen und einer reichen und vielfältigen Fauna und Flora unter Wasser. Um dieses einzigartige Umfeld zu schützen wurde die ganze Küstenstrecke zwischen Levanto und Cinque Terre 1999 zum Meeresschutzgebiet erklärt.

Es gibt viele verschiedene Tauchplätze in der Gegend. Sie finden eine große Vielfalt an Meeresflora und Fauna, Fischarten jeder Größe wie Schleimfische, Grundeln, Marmorbrassen, Lippfische und Goldbrassen. Im Meeresschutzgebiet werden Tiefseetaucher auch auf größere Fische stoßen. Dort sind Seezungen, Petermännchen, Rochen und Tintenfische zu finden, die sich in der Nähe der Felsen verstecken.

Cartura als auch Punta Mesco Diving organisieren Tauchausflüge zu den in 36 bis 70 Meter Tiefe liegenden verschiedenen Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg (Colosso, Bolzaneto, Equa).

Ein Besuch der 5 Terre

Am besten ist, Sie entdecken Cinque Terre zu Fuß! Wandern Sie an der Bergseite entlang durchs mediterrane Gebüsch - zwischen Himmel und Meer! In den Cinque Terre gibt es viele Wege. Der Hauptweg geht der Küste entlang und verbindet die fünf Dörfer in einem etwa fünfstündigen Fußmarsch. Für erfahrene Touristen gibt es auch einige anspruchsvolle Pfade. Insgesamt gibt es vier Hauptwanderwege durch die Cinque Terre.

 

              An jedem der Cinque Terre Bahnhöfe befindet sich eine Touristeninformation. Dort besteht die Möglichkeitt die Cinque Terre CARD zu kaufen und Zugauskünfte zu erhalten. Zügen fahren etwa alle 40 bis 60 Minuten, in 1 bis 2 Minuten erreicht man die nächste Stadt. Weitere Informationen finden Sie auf der Trenitalia web-site.

 

              Im Frühjahr und Sommer (in der Regel von 1. April bis zur ersten Novemberwoche) bestehen täglich Bootsverbindungen von La Spezia, Portovenere, Portofino und Lerici, mit Endstation in Monterosso. Eine für unbegrenzte Fahrten gültige Tageskarte kostet je nach Strecke zwischen 3 und 25 Euro.

 www.navigazionegolfodeipoeti.it

Wandern

Einer der Haupttrümpfe der Cinque Terre sind die Wanderwege, die rund um die Küste führen oder zu den in der Nähe eines jeden Ortes gelegenen Heiligtümern. Der Blick ist atemberaubend und jeder kann hier auf seine Kosten kommen. Zurück kommen können Sie auch per Bus, Motorboot oder Zug. Mehr als eine Grundausrüstung braucht man nicht: rutschfeste Schuhe, lange Hosen zum Schutz vor Gebüsch und Macchia, etwas Wasser zum Trinken, und, je nach Jahreszeit, einen großen Strohhut oder Sportjacke.

Nachfolgend der Übersichtsplan der Wanderwegei:  Offizielle Webseite, Landkarte einfugen.
"The Blaue Weg" -  der berühmteste und eindrucksvollste Wanderweg, verbindet die fünf Dörfer.
Wichtig: versichern Sie sich vorher, ob der Pfad auch zugänglich ist.
"The HohenWeg" - ein anspruchsvoller Wanderweg, für erfahrene Wanderer, die Fun und Erlebnis suchen. Dieser Wanderweg erstreckt sich über den Cinque Terre Nationalpark hinaus und verbindet die Städte Levanto im Norden mit Portovenere im Süden.
"The Wallfahrtskirchen Weg" - wurde nach dem Zweiten Weltkrieg angelegt und trägt den Namen aufgrund der Tatsache, daß er alle Sanktuarien, heilige Orte oder Heiligtümer des Cinque Terre Nationalparks verbindet. Jeder Ort hat sein eigenes Heiligtum, mit denen die Einwohner eine tiefe Frömmigkeit verbindet

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.parconazionale5terre.it

Contacts: E-mail: villa.da.matilde@gmail.com  Address: Via Vallesanta Levanto, Liguria       © 2018